Mobile Payment 2018: Was dürfen wir erwarten? 

3 minutes read

mobile-payments

Die bargeldlose Zahlungsmethode "Mobile Payment" wird immer populärer, und das nicht nicht nur beim Online-Shopping, sondern auch im Offline-Leben. Kunden akzeptieren in dieser Hinsicht fast jede Innovationen. Auf der anderen Seite verhalten sich die Unternehmen eher noch zurückhaltend. Wünschen sich die Verbraucher wirklich alle möglichen neuen Zahlungsmethoden? Ist deren Implementierung die Investition wert? Und kann ich sie in meiner Firma umsetzen? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige der neuesten Entwicklungen im Bereich Mobile Payment auf. 


Fast alle Zahlungsmethode im Bereich Mobile Payment können leicht implementiert werden, auch von den kleinsten Firmen, und manchmal geht das sogar kostenlos. Vom elegantesten Restaurant der Stadt bis zur lokalen Bäckerei im Dorf: Der Verbraucher erwartet, dass er überall mit dem gleichen Komfort unter Nutzung der neuesten Bezahlmethoden bezahlen kann, egal wo er sich gerade befindet. Doch was genau steckt hinter dieser Erwartung?  Derzeit gibt es eine Reihe von Trends, die den Zahlungsverkehr höchstwahrscheinlich im Jahr 2018 bestimmen werden. Im Folgenden stellen wir diese Trends vor und erklären sie:


Zahlung per QR-Code

Wenn Sie glauben, dass die Zeiten des QR-Code vorbei sind, irren Sie sich. Der QR-Code meldet sich zurück. Und das auf höchstem Niveau. Wie die niederländische Website Marketingfacts bereits mitteilte, ist der QR-Code ein Muss für große Unternehmen und in jeder Marketingstrategie. Nach China und Südafrika werden nunmehr auch in Europa, beginnend mit den Niederlanden und Belgien, Zahlungen mit dem bekannten QR-Code getätigt. Denken Sie allein an die QR-Codes auf der Rechnung eines Restaurants nach einer tollen Nacht mit Freunden, auf dem Flyer einer Wohltätigkeitsveranstaltung oder in den Ticketshops eines Festivals.

Durch einfaches Scannen des QR-Codes mit dem Mobiltelefon gelangt der Kunde in die ihm vertraute Online-Banking-Umgebung (iDEAL oder Bancontact). Indem er die üblichen Schritte ausführt, zahlt der Verbraucher sicher und schnell, ohne dafür sein Portemonnaie zücken zu müssen. Immer mehr Verbraucher erwarten eine solche bargeldlose Form der Bezahlung, weshalb sich immer mehr Unternehmen dem iDEAL QR zuwenden. So wie Gastrobar Floor, das den iDEAL QR zusammen mit CM erfolgreich getestet hat.


Mobile Wallet

Bestimmt haben Sie schon einmal von dem Konzept der "mobilen Brieftasche" gehört: Dies ist eine sichere und benutzerfreundliche Art, mit einem Mobiltelefon zu bezahlen. Apple Pay, Samsung Pay und Android Pay sind gute Beispiele, aber es gibt auch das mobile Wallet von ING. Dies ist eine weitere einfache Methode, die es unnötig macht, Bargeld oder eine Kreditkarte oder Debitkarte zur Hand zu haben. Das Mobiltelefon, das die Kunden ja sowieso fast immer dabei haben, macht das Bezahlen noch einfacher. Die Möglichkeit, mobile Zahlungen sowohl offline (per PIN-Terminal) als auch online (per Aktivierung der mobilen Brieftasche) zu ermöglichen, ist somit eine weitere Möglichkeit, den Kunden das Bezahlen zu erleichtern.


Single Channel-Lösungen

Auch Single Channel-Lösungen werden immer beliebter. Da immer mehr Wege angeboten werden, um den Verbrauchern das mobile Bezahlen zu erleichtern, steigen auch die Erwartungen der Verbraucher, ihre Geschäfte mit größtmöglicher Bequemlichkeit tätigen zu können. So können Verbraucher beispielsweise problemlos mit Unternehmen über die Kanäle, die sie täglich nutzen, in Kontakt treten. Doch wenn die Kunden ohnehin schon Apps wie Facebook Messenger und Telegram nutzen, um mit Unternehmen zu kommunizieren, warum sollten sie dann extra zu einer anderen Plattform gehen müssen, nur um eine Zahlung zu tätigen?

2018 wird das Umschalten zwischen verschiedenen Kommunikationswegen Vergangenheit sein. Die intelligente Integration der Möglichkeiten in der Strategie der Unternehmen wie Kundenkontakt, aber auch umfangreiche Funktionalitäten wie das Versenden von Dateien zum Beispiel für Bordkarten und mobiles Bezahlen stellen sicher, dass Unternehmen ihren Kunden den Komfort und die Sicherheit bieten, die sie im Jahr 2018 erwarten dürfen.


Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten des mobilen Bezahlens über die CM-Plattform erfahren? Lesen Sie mehr über mobile Lösungen für Zahlungen oder kontaktieren Sie uns für eine maßgeschneiderte Beratung für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden.

Kontakt


Diese Seite mit jemandem Teilen




Continue reading

Next Was ist Smishing und wie es verhindert werden kann?
Previous DSGVO: IT-Sicherheit und Datenschutz bei CM
Back To news overview

Related articles

Was genau ist eIDAS? CM übernimmt das Zahlungsinstitut Docdata Payments von Ingram Micro
Flexible Zahlungsbedingungen helfen Urlaubern
PSD2 zwingt E-Commerce-Anbieter zu Entscheidung bei Zahlungsabwicklung
Wie Sie mit PayPal-Zahlungen die Gewinnspanne Ihres Web-Shops verdoppeln können

Über den Autor

Charlotte van Raak

Kontakt mit Charlotte an

LinkedIn.