Conversational Commerce

Schnell, datensparsam und sicher: Mobile-Checkin beendet Zettelwirtschaft

Endlich wieder in den Biergarten! Bei Gästen und Gastronomen könnte die Freude nicht größer sein. Wenn da nur nicht diese Erfassung der privaten Kontaktdaten vor der Bestellung wäre. Die ist nämlich nicht nur ein unnötiger Formularaufwand für die Gastgeber, sondern auch ein beträchtliches Sicherheitsrisiko für den Gast. Die Lösung? Die heißt checkin.jetzt.

Frau in Kaffee

Datenschutz-Dilemma

„Könnten Sie das bitte ausfüllen bevor Sie das Essen bestellen?“ So locker wie in den letzten Wochen gaben die Deutschen wahrscheinlich noch nie ihre persönlichen Daten heraus. Datenschutz? Fehlanzeige. Ob im Restaurant, Café oder Biergarten – überall muss man dieser Tage Namen, Adresse und Telefonnummer hinterlassen. Ein Sicherheitsrisiko für die Gäste. Und ein Riesenaufwand für die Gastronomen. Das Portal checkin.jetzt hat ein cleveres System entwickelt, um – ganz simpel und kostenfrei – dieses Datenschutz-Dilemma zu lösen. Und CM.com bietet die technische Plattform, mit der das überhaupt möglich wird.





Zettelwirtschaft in der Wirtschaft

Nahezu alles geht heutzutage digital. Die Menschen können von zu Hause arbeiten, von unterwegs Flüge buchen und Konzerttickets kaufen. Nur bei der Erfassung der privaten Kontaktdaten in Gastbetrieben greift man plötzlich wieder auf Papier und Stift zurück. Millionen von Daten auf losen Blättern, einsehbar vom fremden Tischnachbarn, die gesammelt, gelagert und irgendwann wieder vernichtet werden müssen. Ein sowohl umständlicher als auch unnötiger Aufwand fand auch Guido Dermann, der das Nonprofit-Konzept mit seinem Unternehmen Ai-PORT entwickelt hat. Das Portal checkin.jetzt bietet Gastgebern nun die Möglichkeit, die Kundendatenerfassung ganz einfach digital zu gestalten und somit das sicherheitsanfällige Zettel-Chaos zu umgehen. 





Schnell. Datensparsam. Datensicher

Für Gastronomen ist das denkbar einfach: Sie tragen sich bei checkin.jetzt als Gastgeber ein und ermöglichen so ihren Gästen, sich digital und datensicher erfassen zu lassen. Statt kopierter Zettelmasse nur noch ein checkin.jetzt-Hinweis auf den Tischen – fertig. Die Nutzung ist – für Gast und Gastgeber – kostenfrei und nur mit ein paar wenigen Mausklicks verbunden. Der Restaurantbesitzer sieht dann ebenfalls digital, ob ein Gast eingecheckt hat – mit Angabe der Tischnummer und Uhrzeit. Die persönlichen Daten werden durch einen Code ersetzt, welcher dann im Bedarfsfall vom Gesundheitsamt für die erste Kontaktaufnahme ausgelesen werden kann. Diese moderne Form der Datenübermittlung ist somit nicht nur schneller und effizienter, sondern auch zu hundert Prozent datensicher. Bestes Beispiel: In der Stadt Münster wurde checkin.jetzt mit der technischen Unterstützung von CM.com bereits erfolgreich umgesetzt.





Win-win-win-Situation

Der Aufwand für alle Beteiligten verringert sich durch das checkin.jetzt-System enorm. Kein lästiges Ausfüllen für die Gäste, keine Zusatzkosten für Papier und aufwändiges Zettel-Horten für die Gastgeber und natürlich auch ein viel geringerer Aufwand für die Gesundheitsämter bei der ersten Kontaktaufnahme bzw. bei der Information an Kontaktpersonen. Auch und gerade für zukünftige Lockerungen im Gastro- und Eventbereich ist eine digitale Kundenerfassung fast unumgänglich: Man denke nur einmal an den Moment, an dem Festivals, Outdoor-Veranstaltungen und Clubs wieder ihre Pforten öffnen. Jedem Feierwütigen am Einlass einen Zettel zum Ausfüllen in die Hand drücken? Undenkbar. Deswegen jetzt schon an eine sinnvolle, weil anonyme, kostenfreie und zeitsparende Datenerfassung denken – mit checkin.jetzt.





Weitere Informationen über die digitale Lösung zum Corona-Checkin unter: https://www.checkin.jetzt/info.

Für die Erstellung eines direkten Gastgeber-Zugang einfach auf https://checkin.jetzt

Entdecken Sie unsere Plattform.

Jetzt registrieren!
Jetzt registrieren!

Verwandte Artikel

Is this region a better fit for you?

Go