Wie Sie mit PayPal-Zahlungen die Gewinnspanne Ihres Web-Shops verdoppeln können

2 minutes read

paypal

PayPal ist wohl die bekannteste und größte elektronische Geldbörse auf der Welt. Es ist in über 200 Ländern und 25 Währungen mit 218 Millionen aktiven Kundenkonten verfügbar. 17 Millionen Händler bieten derzeit PayPal an und aufgrund seiner Beliebtheit ist es mehr als ratsam, PayPal-Zahlungen in Ihrem Web-Shop anzubieten, um so Ihren Umsatz deutlich zu erhöhen.


Die Popularität von PayPal ist im Laufe der Jahre unter den Verbrauchern drastisch gestiegen. Folglich belief sich das mobile Zahlungsvolumen des E-Payment Anbieters im Jahr 2016 auf 102 Milliarden US-Dollar. Und obwohl Generation X die am häufigsten genutzte Gruppe ist, scheinen alle Generationen diese Zahlungsmethode übernommen zu haben. Den Besitzern von Web-Shops wird daher empfohlen, diese Zahlungsmethode auf jeden Fall zu integrieren, denn ein Fehlen dieser Zahlungsart kann sicherlich dazu führen, dass ein Kunde seinen Einkauf beendet und Ihren Web-Shop verlässt. Dies kann jedoch ganz leicht durch das Hinzufügen von PayPal-Zahlungen verhindert werden.


Vorteile von PayPal-Zahlungen für Verbraucher und Unternehmen

Für die Nutzung von PayPal müssen sich Kunden nur einmal registrieren. Dies macht es zu einer sehr benutzerfreundlichen Zahlungsmethode. Außerdem haben Verbraucher gezeigt, dass sie PayPal vertrauen, was eine Wahrscheinlichkeit für Zahlungen auf Ihrer Website deutlich erhöhen wird. Dies kommt aber auch Ihrer Umsetzungsrate zugute, denn niemand möchte Kunden verlieren, nur weil Sie nicht die Zahlungsmethode anbieten, welche der Kunde wünscht.


Kombinieren Sie PayPal-Zahlungen mit anderen internationalen und lokalen Methoden

Die Integration der richtigen Zahlungsmethoden kann den Erfolg Ihres Web-Shops erheblich verbessern. Es kann zudem hilfreich sein mit kleinen Logos zu zeigen, welche Zahlungslösungen Sie auf Ihrer Homepage anbieten. Indem Sie die Zahlungsmethoden anbieten, die Ihre Kunden verwenden möchten, wie zum Beispiel PayPal, aber auch andere internationale oder lokale Methoden, stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden beim letzten Schritt des Einkaufsprozesses keinen Grund haben, den Kauf zu stornieren. PayPal ist hier aber nur ein Beispiel, denn dies können auch andere internationale oder lokale Methoden sein, wie beispielsweise iDEAL oder Bancontact.

Einige andere internationale Zahlungsmethoden, die wir anbieten:

  • MasterCard
  • Visa
  • American Express
  • Maestro
  • Alipay (bald)

Die Wahl der richtigen Methode bedeutet, dass Sie Ihren Kunden kennen müssen, insbesondere wenn Sie Kunden in mehreren Ländern haben.

Sie können jetzt PayPal-Zahlungen und andere Zahlungsmethoden in Ihren Web-Shop integrieren, alles von unserer Payment Service Provider-Plattform. Informieren Sie sich über lokale und internationale Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel PayPal oder kontaktieren Sie uns, um loszulegen.

Kontakt


Diese Seite mit jemandem Teilen




Continue reading

Next Verbesserte Interaktion mit mobilen Landing Pages
Previous Beeple und CM.com vereinfachen das Personalmanagement per SMS
Back To news overview

Related articles

Was genau ist eIDAS?
CM übernimmt das Zahlungsinstitut Docdata Payments von Ingram Micro
Flexible Zahlungsbedingungen helfen Urlaubern
PSD2 zwingt E-Commerce-Anbieter zu Entscheidung bei Zahlungsabwicklung
Mobile Payment 2018: Was dürfen wir erwarten? 

Über den Autor

Charlotte van Raak ist Content Marketing Manager und stellt sicher, dass unsere Leser immer mit relevanten Artikeln versorgt werden. Zudem beantwortet Sie rund 1000 Anfragen in Ihrer Beraterfunktion für Kommunikation.

Kontakt mit Charlotte an

LinkedIn.