Wird RCS die Welt der SMS übernehmen?

RCS Messaging

Man hört es immer häufiger in der Mobilkommunikation, vom Rich Communication Service, von Google. Was genau ist das und was verspricht es?


Der Rich Communication Service von Google verspricht die Aktualisierung von Messaging mit gängigen Chat-Funktionen wie Lesebestätigungen, hochwertiger Fotoversand und Videoversand, Nachrichtenübermittlung über WiFi, Anrufe über das Datennetz und vieles mehr. Außerdem sagte Google, dass RCS den „alten“ SMS, als neuen interaktiven Messaging-Service ersetzen werde. Bedeutet RCS dann wirklich das Ende von SMS?


Schauen wir uns zunächst das RCS- Model etwas genauer an. RCS Business Messaging wird als "Kommunikationsprotokoll zwischen Mobilfunkanbietern und zwischen Telefon und Mobilfunk" beschrieben, das darauf abzielt, SMS-Nachrichten durch ein reichhaltigeres Textnachrichtensystem zu ersetzen, Telefonbuchabfragen durchzuführen und Multimedia (Foto und Videos) zu übertragen. RCS ist ein Messaging-Dienst, der wie SMS funktioniert, bietet aber mehr Funktionen für reichere Kommunikation. Wie bei anderen Messengern die auch den Versand von SMS erlauben (etwa iMessage oder Signal), werden Nachrichten an Nicht-RCS-Nutzer als SMS verschickt.


Höhere Stabilität als Chat-Apps

Wie SMS funktioniert RCS in den Telekommunikationsnetzen und bietet die Stabilität des Telekommunikationsnetzes, aber die Funktionen anderer internetbasierter Chat-Apps. Darüber hinaus wird RCS den populären Chat-Anwendungen wie Facebook Messenger und WhatsApp ähneln, so dass es von Verbrauchern (je nach Vertrag vom Anbieter, zb Flat) kostenlos genutzt werden kann.


Offensichtlich benötigen Sie für solche internetbasierten Kanäle eine Internetverbindung. Genau aus diesem Grund gewinnt der traditionelle SMS-Kanal diese Stabilität über die Chat-Apps in Stabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit. So bietet RCS die Stabilität von SMS und die kostenlosen Funktionen von OTT Chat-Apps.


RCS macht was SMS nicht macht

Obwohl SMS die mobile Messaging-Landschaft schon lange beherrscht, ist SMS immer noch ein Nur-Text-Kommunikationskanal. Zum Vergleich können Chat-Apps wie Facebook Messenger und WhatsApp (für Unternehmen noch nicht verfügbar) Mediendateien wie Karten, Bordkarten, Unterrichtsvideos und so weiter senden. Dies bedeutet eine reichere Art der Kommunikation. Wie bei anderen Messengern, die auch den Versand von SMS erlauben (etwa iMessage oder Signal), werden Nachrichten an Nicht-RCS-Nutzer als SMS verschickt.

 

Um Ihnen einen besseren Einblick von RCS zu vermitteln, schauen Sie sich das nachfolgende Video an:


Wie Sie sehen können, stehen alle dynamischen Kommunikationsfunktionen zur Verfügung, und Dateien können einzeln oder in Gruppen einfach geteilt werden.


König und Königin

Aufgrund dieser vielen zusätzlichen Funktionen wird RCS bald SMS als Kommunikationskanal ergänzen, mit dem Sie Ihre Kunden erreichen und mit ihnen in Kontakt treten können. Es ist jedoch nicht wahrscheinlich, dass die SMS vollständig ersetzt wird. Wahrscheinlicher ist, dass RCS und SMS gemeinsam existieren, um Ihnen zu helfen, Ihre Ziele so gut wie möglich zu erreichen.


Google arbeitet jetzt mit Mobilfunkdienstleistern einschließlich CM zusammen, um RCS für das Business Messaging bereitzustellen. Mit RCS Business Messaging werden Unternehmen in der Lage sein, über reine Textnachrichten hinauszugehen, um Marken-, interaktive Messaging-Erlebnisse zu erstellen. Mit dem Early Access Programm von Google für das RCS Business Messaging wird CM zu den Ersten gehören, die diese erweiterte Messaging-Erfahrung für unsere Kunden anbieten.


Möchten Sie über die Entwicklung von RCS Messaging auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich für die CM-Updates an.




Continue reading

Previous CM Auszeichnung mit FD Gazelle 2017!
Next Der Siegeszug der digitalen Telefonie
Back To news overview

Diese Seite mit jemandem Teilen

Über den Autor

Charlotte van Raak

Kontakt mit Charlotte an

LinkedIn.