CM

CM.com unterstützt Kommunikation im vernetzten Fahrzeug

CM.com, ein führender Conversational Commerce-Anbieter mit Hauptsitz in den Niederlanden, hat heute die Zusammenarbeit mit der BMW Group bekanntgegeben. Das Unternehmen stellt zukünftig die Infrastruktur für den Versand automatisierter SMS im Rahmen der ConnectedDrive-Services des Automobilherstellers bereit.

CM.com unterstützt Kommunikation im vernetzten Fahrzeug

CM.com verbindet weltweit zahlreiche Unternehmen und Marken mit den Smartphones von Milliarden von Konsumenten. In der Zusammenarbeit mit der BMW Group kümmert sich CM.com um den Versand der SMS zu den jeweiligen Partner-Carriern der ConnectedDrive-Services und überwacht die Funktionsfähigkeit der Datenübermittlung rund um die Uhr.

Für den Kunden bedeuten die ConnectedDrive-Dienste mehr Komfort und leichtere Bedienbarkeit: So lässt sich zum Beispiel vor Fahrtantritt die Route bequem mit dem Smartphone planen und anschließend auf das Navigationsgerät im Fahrzeug übertragen. SMS sind ein wichtiger Faktor für den Betrieb solcher Connectivity-Dienste. Automatisierte SMS kommen mittlerweile fast überall auf der Welt in einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten rund um das vernetzte Fahrzeug zum Einsatz. Laut Expertise von CM.com eignet sich die Technologie hier äußerst gut, denn die in den Fahrzeugen integrierten SIM-Karten sind zum Versenden von SMS nicht auf eine Verbindung zum mobilen Internet angewiesen. Zudem handelt es sich um einen längst unter allen Mobilfunkbetreibern akzeptierten und verlässlichen, globalen Standard. SMS stellen folglich den einzigen Kommunikationskanal dar, der unabhängig vom jeweils verfügbaren Mobilfunkstandard (wie beispielsweise GPRS, 3G oder auch LTE) praktisch immer funktioniert. 

Mehrere Hundert Millionen SMS im Jahr

Der Einsatz der Technologie von CM.com übernimmt bei der BMW Group zukünftig folgende Aufgabe: Im Rahmen eines Managed-Connectivity-Services gewährleistet CM.com das Two-Way-Message-Handling und überwacht den Transfer der SMS zu den im Fahrzeug verbauten SIM-Karten über die jeweiligen Partner-Carrier. Dies soll sicherstellen, dass die Datenübermittlung von zu erwartenden mehreren hundert Millionen SMS im Jahr rund um die Uhr unterbrechungsfrei gewährleistet wird.

Die Technologie von CM.com wird dabei für die BMW Group skalierbar zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lässt sich die API von CM ohne nennenswerten Integrationsaufwand in beliebigen BMW Group-Anwendungen nutzen.

 So besteht für zahlreiche Dienste des Automobilherstellers zukünftig die Möglichkeit automatisierte SMS zu versenden – beispielsweise an die eigenen Angestellten, aber auch an Partner oder Kunden in Form von Anmeldebestätigungen.

„Wir freuen uns sehr, die BMW Group als Kunden begrüßen zu dürfen. Die ConnectedDrive Services bieten dem Autofahrer ein Maximum an Konnektivität, Personalisierung und Entertainment sowie alles, was die Reiseplanung bequemer und einfacher macht. Unsere Lösung passt dazu, denn sie ist äußerst flexibel und agil, zudem kann dank unserer deutschen Niederlassung der Service direkt vor Ort erfolgen“, sagt Jeroen van Glabbeek, CEO von CM.com. „Mit diesem Use Case und Service zeigen wir, dass wir bereit sind, auch den internationalen IoT-/M2M-SMS-Verkehr zu bewältigen, der in Zukunft neben den Standard-A2P-Diensten ein schnell wachsender Markt sein wird, und wir erwarten, mehr Unternehmen in der IoT-Branche zu gewinnen.“

Verwandte Artikel

Is this region a better fit for you?

Go