Email

So erhalten Sie mehr Leads mit SMS und E-Mail-Marketing

Wenn Sie SMS oder E-Mail - oder besser noch beides - als Marketingkanäle nutzen, verfassen Sie Ihre Nachricht, versenden sie und analysieren die Ergebnisse. Aber wie optimieren Sie die Ergebnisse beim nächsten Versand Ihrer SMS/E-Mail? Viele Unternehmen nutzen nicht das volle Potenzial von SMS/E-Mail-Marketing, da sie nicht immer die richtigen Techniken einsetzen, um die Öffnungs- oder Conversionraten ihrer Marketingbotschaften zu verbessern. Sobald Sie wissen, wie Sie mit der Conversion- Optimierung Ihrer SMS/E-Mail-Marketing-Kampagnen beginnen können, können Sie Ihre Conversion-Rate deutlich erhöhen und Ihre Marketingkanäle voll ausschöpfen.

conversions


Conversion- Optimierung für Mobile Marketing

Conversion- Optimierung ist der Prozess des Testens und Experimentierens, um alle möglichen Facetten Ihrer Kampagne zu verbessern. Dies kann die Überschrift, der Text in der Nachricht selbst, das Publikum, an das Sie sie senden, die Tageszeit und vieles mehr sein. Alles, was Ihre Botschaft umfasst, kann optimiert werden.

Wenn Sie mit der Optimierung beginnen wollen, ist es am besten, dies strukturiert zu tun. Die Struktur stellt sicher, dass Sie später aus diesen Ergebnissen lernen können und dass Sie nicht nur anfangen, Dinge zu testen, die auf Bauchgefühl basieren.


6 Schritte zur Conversion- Optimierung


1. Aufbau einer Baseline für Mobile Marketing

Um herauszufinden, ob eine neue Version Ihrer Nachricht besser funktioniert, müssen Sie zunächst wissen, wie sie sich in der Vergangenheit entwickelt hat. Legen Sie eine Baseline fest, um die Ergebnisse Ihrer neuen Nachricht zu vergleichen. Achten Sie darauf, alle relevanten Ergebnisse wie Anzahl der Empfänger, Tageszeit, Wochentag, Uhrzeit (z.B. haben Sie die Nachricht um den Zahltag herum oder kurz davor gesendet, wenn jeder die Ausgaben verschiebt, bis Ihr Gehaltsscheck eintrifft?), Öffnungsrate, Klickrate (CTR), Anzahl der Conversions, Conversion Rate.


2. Analysieren Sie die Ergebnisse der Botschaft, die Sie verbessern möchten.

Um zu erfahren, wie Ihre Botschaft verbessert werden kann, ist es wichtig, die Ergebnisse zu analysieren. Welche Teile Ihrer Botschaft funktionieren nicht so gut, wie sie könnten? Ist die Öffnungsrate niedriger als erwartet? Oder öffnen Menschen Ihre Botschaft, ergreifen aber aufgrund des Inhalts der Botschaft keine weiteren Maßnahmen? Ihre Analyse zeigt Ihnen, welche Teile Ihrer Botschaft besser sein können und hilft Ihnen, Ihr Ziel zu formulieren.


3. Bestimmen Sie Ihr Ziel.

Wenn Ihre Öffnungsrate niedrig ist, ist es Ihr Ziel, diese zu verbessern. Wenn es mehrere Teile Ihrer Botschaft gibt, die Sie verbessern möchten, beginnen Sie mit der Identifizierung des wichtigsten. Wenn z.B. Ihre Öffnungsrate und die Klickrate des Inhalts der Nachricht niedrig sind, wäre es besser, zuerst an der Öffnungsrate zu arbeiten. Schließlich wird niemand Ihren verbesserten Inhalt sehen, wenn niemand ihn überhaupt öffnet. Also, bestimmen Sie Ihr Ziel und lassen Sie das Ihren Fokus auf die Sache richten, die am meisten verbessert werden muss.


4. Definieren Sie eine Hypothese

Inzwischen haben Sie eine ziemlich klare Vorstellung davon, was Sie verbessern müssen, um Ihr Ziel zu erreichen. Sie müssen eine Hypothese bilden, was Ihrer Meinung nach besser funktionieren würde als die Botschaft, die Sie jetzt verwenden. Möglicherweise haben Sie bereits einige Ideen über Dinge, die aufgrund früherer Erfahrungen funktionieren könnten. Oder Sie haben vielleicht keine Ahnung, wo Sie anfangen sollen. Sie können mit der Bewertung einiger Best Practices für E-Mail/SMS-Marketing beginnen und sehen, ob diese für Ihr Unternehmen geeignet sind. Erst wenn Sie mit dem Testen beginnen, werden Sie wissen, ob diese für Sie geeignet sind, aber es gibt Ihnen einen soliden Ausgangspunkt.


5. Aufbau des Tests

Sobald Sie die Analyse durchgeführt, Ihr Ziel festgelegt und Ihre Hypothese formuliert haben, ist es an der Zeit, Ihren Test zu erstellen, einen A/B-Test. Ein A/B-Test vergleicht Version A (die Kontrolversion) mit Änderungen in einer Version B, während alle anderen Bedingungen gleich bleiben. Wenn Sie den Test an eine ausreichend große Gruppe von Empfängern senden und alle Bedingungen (z.B. Tageszeit, Wochentag, Art des Publikums usw.) gleich bleiben, können Sie mit einem A/B-Test feststellen, ob die Ergebnisse auf die vorgenommenen Änderungen zurückzuführen sind oder ob sie zufällig entstanden sind.

Dies hängt von Ihrer Stichprobengröße ab. Sie müssen es an eine ausreichend große Gruppe von Personen senden, um feststellen zu können, ob die von Ihnen erzielten Ergebnisse signifikant sind. Sie können einen Stichprobenrechner verwenden, um festzustellen, wie groß Ihre Stichprobe sein muss, damit Sie sicher sein können, dass das Ergebnis, das Sie erhalten, auf die von Ihnen vorgenommenen Änderungen zurückzuführen ist und nicht auf Zufall.

Wenn Sie mit der Plattform von CM arbeiten, verwenden Sie das Adressbuch, um Ihre Empfänger zufällig in zwei Marketinggruppen einzuteilen. Machen Sie zwei getrennte Kampagnen, eine für Version A und eine für Version B. Halten Sie alles in den Kampagnen gleich, bis auf das Element, das Sie testen möchten. Richten Sie Ihre Nachricht ein, implementieren Sie die Änderungen in Version B, fügen Sie zufällig eine der Empfängergruppen zu Kampagne A und die andere zu Kampagne B hinzu. Senden Sie Ihre Nachricht und warten Sie, bis die Ergebnisse vorliegen.

Die Stichprobengröße gibt die Größe der Gruppe von Personen an, die Ihre Nachricht erhalten werden. Die Größe dieser Gruppe und die Anzahl der Conversions, die Sie erhalten, bestimmen die Bedeutung Ihres Tests. Die Bedeutung bezieht sich darauf, ob wir uns darauf verlassen können, dass die vorgenommenen Änderungen diese Ergebnisse generiert haben, oder ob wir uns nicht auf die Änderungen verlassen können, sondern ob die Ergebnisse einfach dem Zufall geschuldet sind. Was das wirklich bedeutet, ist, dass wir sagen wollen: Wir können zu 95% sicher sein, dass die von uns vorgenommenen Änderungen unsere Conversion Rate verbessern werden.


6. Analysieren Sie die Ergebnisse

Nach Abschluss Ihres Tests können Sie die Ergebnisse analysieren, um festzustellen, ob die Ergebnisse Ihre Hypothese bestätigen. Berücksichtigen Sie den Stichprobenumfang und die Signifikanz, damit Sie nie Rückschlüsse auf zufällig entstandene Effekte ziehen. Wenn zum Beispiel alle Bedingungen außer der Testvariablen gleich waren und die Version A an 2000 Empfänger gesendet wurde und 3 Conversions hatte, und die Version B auch an 2000 Empfänger gesendet wurde, aber 60 Conversions hatte, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Version B deutlich besser funktioniert hat. Wenn Sie sich über die Bedeutung Ihrer Ergebnisse im Klaren sein wollen, können Sie jederzeit einen Signifikanzrechner verwenden.

Wenn Sie die Ergebnisse analysiert und die Änderungen umgesetzt haben, kann der gesamte Prozess von vorne beginnen, um sich weiter zu verbessern.

Bei CM konnten wir die Leistung unserer Nachrichten durch A/B-Tests erheblich steigern. Sie können dies auch tun, indem Sie den oben beschriebenen Schritten folgen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Botschaften ständig verbessern, um das Beste aus Ihrem Marketing für Ihr Unternehmen herauszuholen und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, indem Sie über Ihren Ergebnissen stehen.

Mehr erfahren

Weiterlesen

Verwandte Artikel

Select Your Country

Selecting a country will show relevant information for that region and may change the language.

Choose a different country or region if you want to see the content for your location.

Go

Select Your Country

Choosing a country or region will show content for your location.

Go

If you have any questions or suggestions, you can always contact us.